AGB

1. Geltungsbereich
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Personen, die Boote oder Boards mieten oder an geführten Touren aus dem Programm vom Fischermichel teilnehmen wollen.

2. Teilnehmer und Mietkreis
Teilnahme und mietberechtigt ist jede Person, die weder gesundheitlich noch konditionell beeinträchtigt ist, den Wassersport ohne Gefahr für sich und andere auszuüben – insbesondere auch ohne Einfluss von Alkohol oder sonstigen berauschenden Mitteln. Voraussetzung für eine Teilnahme oder Vermietung ist die Fähigkeit, mindestens 15 min. im freien Wasser ohne Hilfsmittel schwimmen zu können. Ist dies nicht der Fall, übernimmt der Vermieter für daraus entstehende Schäden keine Haftung. Bei Minderjährigen ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.

3. Zustandekommen des Vertrages
Die Buchung eines Bootes/ Boards oder einer Tour, die der Mieter per Internet, per Post, per Fax oder Telefon abschließt, ist ein bindendes Angebot im Sinne des § 145 BGB. Der Vertrag mit Fischermichel kommt zustande, sobald Fischermichel dem Mieter die Annahme des Angebotes per E-Mail, Telefon oder Fax bestätigt.

4. Mietpreis
Der Mietpreis richtet sich nach der jeweils gültigen Preisliste. Paddel und Sicherungsleine (Leash) sind im Preis enthalten. Die Preise für Zusatzkosten werden laut gültiger Preisliste berechnet und sind in der Anmietstation ausgehängt.

5. Fälligkeit und Zahlungsbedingungen
Der vereinbarte Mietpreis ist bei Vertragsschluss fällig. Fischermichel akzeptiert ausschließlich Kartenzahlung, Überweisungen oder Bargeld als Zahlungsmittel. Eventuell darüber hinaus entstehende weitere Kosten z.B. wegen Berechnung von Extrastunden oder -tagen sind bei der Rückgabe der Boote zur Zahlung in bar fällig.

6. Umbuchungen/Stornierungen
Der Mieter ist berechtigt, den Mietvertrag jederzeit ohne Angabe von Gründen in Textform oder telefonisch bis spätestens zwei Tage vor dem geplanten Termin zu widerrufen. Bei kurzfristiger Absage unmittelbar vor Fahrt-/Mietbeginn wird eine Entschädigung in Höhe des halben Mietpreises fällig. Bei vorzeitiger Rückgabe der Mietgegenstände erfolgt keine Minderung des Mietpreises.

7. Nichtantritt / vorzeitige Rückgabe
Übernimmt der Mieter das Boot/Board durch sein eigenes Verschulden nicht spätestens 15 Minuten nach dem vereinbarten Mietbeginn, obwohl er vom Mietvertrag nicht wirksam zurückgetreten ist, oder gibt er das Boot/ Board vorzeitig zurück, ist er von der Verpflichtung zur Mietpreiszahlung nicht befreit. Es steht Fischermichel frei, nach einer halben Stunde das Boot/ Board anderweitig zu vermieten.

8. Bootsrückgabe, Zustand des Bootes
Der Mieter ist verpflichtet, das Boot/ Board bei Ablauf der vereinbarten Mietzeit bei Fischermichel während der Öffnungszeiten an der Abgabestation zurückzugeben. Die Abgabestation ist die Anmietstation. Das Boot/ Board ist zum vereinbarten Zeitpunkt, spätestens aber 10 Minuten nach diesem Zeitpunkt, zurückzugeben. Bei Rückgaben, die später erfolgen, wird die Zusatzzeit gemäß der aktuellen Preisliste berechnet. Verlängerungen der Mietdauer können persönlich oder telefonisch mit Fischermichel individuell und je nach Verfügbarkeit vereinbart werden. Das Boot/ Board ist in dem Zustand wie bei Übergabe des Boots/ Boards zurückzugeben.

9. Verhalten bei Unfällen und sonstigen Schäden
Der Mieter hat nach einem Unfall, Brand, Diebstahl oder sonstigen Schäden sofort die Wasserwacht und Fischermichel zu verständigen (Telefonnummern befinden sich im Boot). Gleiches gilt auch bei selbstverschuldeten Unfällen ohne Mitwirkung Dritter. Der Mieter hat Fischermichel selbst bei geringfügigen Schäden unverzüglich Bericht zu erstatten. Der Bericht muss insbesondere Namen und Anschrift der beteiligten Personen und etwaiger Zeugen enthalten.

10. Haftung und gegenseitige Verpflichtung
Fischermichel am Starnberger See wird die vereinbarten Leistungen auftragsgemäß erbringen. Können diese Leistungen aus von uns verschuldeten Gründen nicht erbracht werden, haften wir bis zur vollen Höhe des Leistungspreises. Eine weitergehende Haftung, ausgenommen bei vorsätzlichem Verschulden oder grober Fahrlässigkeit, ist ausgeschlossen.

Nehmen Sie an unseren Touren oder Veranstaltungen teil, erfolgt das auf eigene Gefahr, ebenso wie das Benutzen der von uns gemieteten Gegenstände. Den Anweisungen des Ausbilders/Verleihers ist Folge zu leisten.

Durch das Mieten unserer Boote /Boards verpflichten Sie sich außerdem, diese nur bis zur zulässigen Höchstpersonenzahl und Höchstzuladung auszulasten und nicht bei Nebel, Hochwasser, Sturm, Eis, aufziehendem Gewitter oder Unwetter zu benutzen. Bei Sturmwarnung (Blinklichter am See) ist umgehend die Verleihstation anzupaddeln und das Material zurückzugeben. Außerdem sind Sie verpflichtet, die schifffahrtspolizeilichen Vorschriften und geltenden Umwelt- und Naturschutzbestimmungen einzuhalten.

Wir übergeben unser Material in technisch einwandfreiem und sauberem Zustand. Boote / Boards und Ausrüstungsgegenstände müssen in ebensolchem Zustand zurückgegeben werden. Der Vermieter ist bei einer die Gesundheit gefährdenden Situation aufgrund der Wetterlage (Sturm, Unwetter, starker Nebel u. ä.) berechtigt, Touren und Trainings abzusagen. In diesem Falle hat der Mieter keinen Anspruch auf Kostenerstattung von Nebenkosten (Anreise, Hotelübernachtung etc.).

Bei Unfallschäden, Verlust, Diebstahl, unsachgemäßer Bedienung des Boots/ Boards oder Verletzung anderer Punkte der AGB haftet der Mieter für Reparaturkosten, bei Totalschaden für den Wiederbeschaffungswert des Boots/ Boards abzüglich Restwert, sofern er oder andere Personen den Schaden zu vertreten haben. Daneben hat der Mieter auch etwaige Folgeschäden, insbesondere Wertminderung, Abholkosten, Gebühren für Sachverständige und Kosten für die Verwaltung zu ersetzen. Ferner haftet der Mieter voll bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verursachung des Schadens, insbesondere bei alkoholbedingter Fahruntüchtigkeit. In allem Übrigen bleibt es bei der gesetzlichen Regelung. Unterzeichnet der Mieter für mehrere Teilnehmer, so bleibt er dem Vermieter gegenüber in allen Punkten haftbar.

Es gilt deutsches Recht.
Gerichtsstand und Erfüllungsort sind Starnberg.

KONTAKT